Krankenpflegeschulen: Zukunft bauen mit Modulen

Ob Neubau, Aufstockung oder Erweiterung: Modulare Gebäude von ALHO ermöglichen es, innerhalb kürzester Zeit zusätzlichen Raum zu schaffen – nicht zuletzt für die zeitgemäße Ausbildung von Pflegekräften.

Die Situation rund um Covid-19 hat die Bedeutung des Gesundheitssystems in den Fokus gerückt. Gut ausgestattete Kliniken sind Grundvoraussetzung, um beispielsweise Pandemien zu meistern. Doch mindestens ebenso wichtig ist kompetentes Pflegepersonal. Dem Thema „Ausbildung von Pflegekräften“ hat sich die Bundesregierung bereits 2019 gewidmet und die „Ausbildungsoffensive Pflege“ ins Leben gerufen. Diese hat es sich u.a. zum Ziel gesetzt, bis 2023 mindestens 10 % mehr Krankenpflegeschulen zu bauen. Zudem werden auch Krankenpflegeschulen in den „Digitalpackt Schulen“ mit einbezogen und erhalten so die Möglichkeit zur Förderung von modernen Lernmedien.

Alles aus einer Hand

ALHO unterstützt Träger beim Bauen von Krankenpflegeschulen – von der Planung über die Realisierung bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe. Ob Neubau, Aufstockung oder Erweiterung: Modulare Gebäude von ALHO ermöglichen es, innerhalb kürzester Zeit zusätzlichen Raum für die zeitgemäße Ausbildung von Pflegekräften zu schaffen.

Vom Klassenzimmer bis hin zu Skill Labs

Ähnlich dem Legoprinzip entstehen im Modulbau durch Reihung und Stapelung der Raummodule attraktive Baukörper und Raumlösungen nach Maß. So können Grundrisse mit allen für die optimale Ausbildung relevanten Räumen realisiert werden – von klassischen Unterrichtsräumen bis hin zu Skill Labs, in denen Szenen aus dem Pflege- und Rettungsalltag praxisnah nachgestellt werden. Selbstverständlich lassen sich alle Räume mit moderner Medientechnik ausstatten, wie sie zeitgemäßer Unterricht erfordert und wie sie im „Digitalpackt Schulen“ gefördert wird. In der Außengestaltung ist im Modulbau grundsätzlich alles realisierbar, was auch konventionelle Bauweisen bieten.

Überzeugen Sie sich von der Geschwindigkeit und Qualität der ALHO Modulbauweise und profitieren Sie von den gebündelten Kompetenzen der Spezialisten für Gesundheitsimmobilien und aus 50 Jahren Erfahrung im Schulbau.

ALHO – Gebäude aus der Raumfabrik

Seit über 50 Jahren produziert ALHO modulare Gebäude als nachhaltige Alternative zu konventionell errichteten Gebäuden. Das familiengeführte Unternehmen mit Stammsitz in Morsbach gehört mit europaweit über 1.000 Mitarbeitern zu den Marktführern der Branche.

ALHO baut anders: zuverlässig, modern und innovativ. Die Gebäude werden in modernen Fertigungshallen witterungsunabhängig als montagefertige Raummodule produziert und auf der Baustelle sauber und leise zusammengefügt. Dadurch verkürzt sich die Bauzeit um rund 70% im Vergleich zu konventionellen Bauweisen und die Lieferung zum Fixtermin ist garantiert. Durch die zertifizierte industrielle Werksfertigung überzeugen ALHO Gebäude mit einem gleichbleibend hohen Qualitätsstandard. Festpreisgarantie und geringe Life Cycle Costs geben Investitionssicherheit. So entstehen individuell geplante, hochwertige Gebäude wie Schulen, Kindergärten, Büro- und Verwaltungsgebäude, Gesundheitsimmobilien oder Wohngebäude. Und sollte sich der Bedarf einmal ändern, erlaubt die freitragende Stahlskelettstruktur der Modulgebäude mit ihren nichttragenden Wänden das problemlose Anbauen, Aufstocken, Rückbauen und Umnutzen.

So profitieren Sie von der Modulbauweise

  • 70 % kürzere Bauzeit und Terminsicherheit durch witterungsunabhängige Produktion
  • Planungs- und Investitionssicherheit durch Festpreisgarantie
  • Geringe Life Cycle Costs durch integrale Planung und nachhaltige Bauweise
  • Kontrollierte Qualität durch zertifizierte Werksfertigung
  • Saubere und leise Baustelle durch hohen Vorfertigungsgrad
  • Hohe Flexibilität durch freitragende Stahlskelettstruktur mit nichttragenden Wänden

Fixe Kosten. Fixe Termine. Fix fertig. ALHO.

Weitere Auskünfte gibt:

ALHO Systembau GmbH

Kompetenzcenter Gesundheitsimmobilien


Markus Quast

Leiter Kompetenzcenter Gesundheitsimmobilien


Tel.: +49(2294)696-250

Mobil: +49(170)1657579

E-Mail: markus.quast(at)alho(dot)com
Internet: www.alho.com